Die Herzog-Otto-Straße

Die Stärken

Auch die Herzog-Otto-Straße fühlt sich durchaus an das Zentrum angebunden, und ist auch zu Fuß grundsätzlich gut zu erreichen auch vom Parkhaus aus, das ebenfalls in der Nähe ist und ist eine Laufstrecke zur Münchener Straße. Bushaltestellen sind in der Nähe. Als wesentliche Stärke empfinden die Akteure den sehr guten Mix verschiedener Läden, die sich zum Teil auch thematisch, inhaltlich ergänzen. Die allermeisten Geschäfte sind inhabergeführte Geschäfte, so dass es hier noch zu wirklicher Kundennähe und Beratung kommt. Neben dem Mix im Bereich Handel wird auch die angenehme Gastronomie hervorgehoben. Als Frequenzbringer wird in der Nähe Karstadt genannt. Die Handelnden selber bescheinigen der Lage eine angenehme freundliche Atmosphäre und untereinander ein gutes Auskommen, eine gute Nachbarschaft. Auch gibt es ausreichend Parkplätze in der Herzog-Otto-Straße.

Die Schwächen

Für Fremde ist die Straße eher schwierig zu finden und auch die Herzog-Otto-Straße wünscht sich Maßnahmen die zu höheren Frequenzen führen. Das Straßenbild allgemein sei nicht besonders attraktiv, insbesondere wurde auch hier dürftige Beleuchtung und zu wenig Grünflächen hervorgehoben. Es wurde bei den Stärken genannt, dass zahlreiche Parkplätze vorhanden sind, als Schwäche wurde allerdings genannt, dass es sich dabei größtenteils um Anwohnerparkplätze handelt. Einige Fassaden seien renovierungsbedürftig, obwohl an dieser Stelle bereits einiges geschehen ist.
Bemängelt wird die Rückfassadensituation bei H&M.

Die Maßnahmen

Die Anwohnerparkregelung der Weinstraße soll für die Herzog-Otto-Straße übernommen werden. Man wünscht sich neben den genannten Maßnahmen wie Beleuchtung und Begrünung, einen Fahrradständer, der nicht die Geschäfte bzw. Schaufenster verdeckt. Es solle bitte darauf geachtet werden, dass nicht überall willkürlich Fahrräder und andere Zweiräder abgestellt werden.