Die Salinstraße – viele Überraschungen auf hohem Niveau

Stärken

Die zentrale Lage und die vielen Parkplätze in der Straße in Verbindung mit dem Parkhaus Salinplatz werden als positiv genannt. Im vorderen Teil, insbesondere am Beispiel Haus Nummer eins wird der gute Mix und das gehobene Angebot betont und auch, dass sich Handel und Gastronomie sehr gut ergänzen. Im oberen Teil finden wir auch noch Angebote im Bereich Optik, Akustik und Handel. Dahinter verdichtet es sich zu einer Lage für Ärzte und Apotheken. Als weitere Merkmale für die Lage wird die Nähe zum Salinpark, Ku`Ko und Salinplatz hervorgehoben.

Maßnahmen

Es soll die Ausschilderung verbessert werden, es soll Kontakt mit den Parkhausbetreibern aufgenommen werden. Auch der Wunsch nach einem Lichtkonzept und die Teilnahme an der Weihnachtsbeleuchtung sollte aufgenommen werden. Das Salinhaus könnte sich im übrigen als Markenzeichen für eine kleine, eventuell zu gründende Werbegemeinschaft in dieser Lage anbieten.

Schwächen

Auch in der Salinstraße wird, wie in der Heilig-Geist-Straße, am Salinplatz sowie in der Gillitzerstraße hervorgehoben, dass es keinen direkten Anreiz gibt, die Straße zu betreten. Die Salinstraße sei noch immer keine Straße für das Flanieren und Bummeln. Schaue man von der Münchner Straße in die Salinstraße, so mache die rechte Seite der Straße kein Angebot und wird im weiteren Verlauf immer stärker zum reinen Wohngebiet.

Auch wird angemerkt, dass die einzelnen Gruppen im Bereich Handel, Gastronomie und Dienstleistungen räumlich zu sehr voneinander getrennt seien, so dass kein einheitliches Band hergestellt werden kann. Negativ wird weiterhin die Beleuchtung der Straße angemerkt und auch die Ausschilderung.

Die Öffnungszeiten der Tiefgarage sind zu wenig an die Bedürfnisse der Lage angepasst. Störend, beziehungsweise abträglich für die Lage, würden sich auch die Randgruppen im Salingarten ausnehmen.

Die Saline

Das wichtigste Thema um die Frequenzen zu erhöhen und gleichzeitig einen Akzent im Rahmen stadtplanerischer Gestaltung zu realisieren ist das Thema „Saline“. Salinplatz, Salinstraße und Salinpark leiten ihren Namen von einem der wichtigsten wirtschaftlichen Faktoren in der Geschichte Rosenheims ab, der aber kaum noch erkennbar ist.
Es gilt also zusammen mit Fachleuten ein Konzept zu erarbeiten, das beispielsweise in Form eines Lehrpfades die Saline wieder lebendig macht und durch entsprechende Angebote zwischen den drei genannten Lagen die Besuchsfrequenz und die Neugierde auf den Bummel in dieser Lage wesentlich erhöhen kann.

Salinplatz